Schamlippenverkleinerung

Lesezeit: 1 Min.

Was wird innerhalb einer Schamlippenverkleinerung gemacht?

Nicht wenige Frauen haben ein ästhetisches Problem im Intimbereich. Die häufigste Gegebenheit, die Frauen unangenehm ist, sind zu große Schamlippen. Die Schamlippen werden nicht nur als unschön empfunden, sondern verursachen häufig auch Beschwerden wie z. B. Schmerzen. Mit einer einfachen Operation können die Schamlippen verkleinert werden. Eine solche Schamlippenverkleinerung kann meist in örtlicher Betäubung geschehen. Der Eingriff erfolgt normalerweise ambulant. Die Nachfrage nach solchen Operationen wird immer größer. Doch immer noch trauen sich viele Frauen nicht, mit ihrem Problem im Schambereich zu einem Arzt zu gehen.

Gründe für eine Schamlippenverkleinerung

Im Intimbereich von Frauen können sich verschiedene Auffälligkeiten zeigen, die als unerwünscht empfunden werden. Zu diesen Problemen gehören sehr große Schamlippen. Große Schamlippen entstehen aufgrund von Gebärvorgängen, anderen Einflüssen oder aufgrund des Alterungsprozesses, häufig sind sie aber auch schon immer sehr groß angelegt. Es handelt sich um die inneren Schamlippen, die normalerweise von den äußeren überdeckt sind. Sie können so groß oder gedehnt sein, dass sie wie Lappen aus den äußeren Schamlippen hervortreten und herunterhängen. Es kann auch eine Seitenungleichheit zwischen den Schamlippen bestehen.

Neben der kosmetischen Angelegenheit können große Schamlippen auch Beschwerden verursachen. Es kann aufgrund der dauernden Reibung zu Schmerzen oder zumindest zu einem unangenehmen Scheuergefühl kommen. Fahrradfahren, Reiten oder weitere Aktivitäten können dadurch sehr unangenehm werden. Enge Hosen können nur unter Beschwerden getragen werden.

Doch ein Hauptproblem bleibt die Ästhetik im Schambereich. Das Selbstwertgefühl kann darunter leiden, dass die Schamlippen vergrößert sind. Die betroffenen Frauen können starke Hemmungen entwickeln, was das sexuelle Verhalten angeht.

Letzte Aktualisierung am 14.02.2018.
VDÄPC - Ästhetisch-Plastische Chirurgen

Unsere Arztsuche stellt Ihnen Mitglieder der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen vor.

Plastischer Chirurg für Schamlippenverkleinerung
Portrait Dr. med. Joachim Karl Grab, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Belegabteilung an der St. Hedwig Klinik Mannheim, Mannheim, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. J. Grab
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 68165 Mannheim
Portrait Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg, Praxisklinik Kaiserplatz, Frankfurt, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS) Prof. Dr. D. Heimburg
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS)
in 60311 Frankfurt
Portrait Dr. med. Andreas S. Heitland, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie, Praxis Heitland, Plastische Chirurgie, Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie, München-Zentrum, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. A. Heitland
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 80331 München-Zentrum
Alle anzeigen Zufall