Gesäßstraffung

Lesezeit: 1 Min.

Wann ist eine Gesäßstraffung empfehlenswert?

Vor allem nach einer deutlichen Gewichtsabnahme kann es zu einer Hauterschlaffung verschiedener Körperregionen kommen. Eine der betroffenen Stellen, an denen das Gewebe schlaff werden kann, ist das Gesäß. Dort kann es zu faltiger, nach unten hängender, welliger Haut kommen. Das wirkt alt und entspricht meist nicht den Vorstellungen von Schönheit. Ein glatter und fester Po ist stattdessen gewünscht. Wenn andere Maßnahmen zur Behandlung nichts mehr nützen, kann über eine operative Gesäß-Straffung nachgedacht werden. Diese ästhetische Operation findet meist in Vollnarkose statt. Ziel ist es, das Gesäß durch Entfernung oder Überlagerung von Gewebe sowie anschließender Naht wieder straff zu machen. Die Patienten sind in den allermeisten Fällen nach der Operation mit dem Befund zufrieden, denn der Po bekommt wieder eine schöne Kontur. Aufgrund der Zugkräfte kann jedoch nicht zuviel Haut entfernt werden.

Grundlagen:

Bei der Gesäßhauterschlaffung können hauptsächlich zwei Sachverhalte eine Rolle spielen. Erstens ist es eine Alterserscheinung, dass die Haut und das Gewebe an Spannkraft verlieren. Das Gesäß wird wie andere Bereiche des Körpers allmählich schlaffer. Zweitens spielt aber häufig noch eine Gewichtsabnahme mit ein. Verliert ein Mensch stark an Körpergewicht, so ist das Gesäß nicht mehr prall, während die Gesäßhaut nicht mehr ausreichend schrumpft. Insgesamt kann sich ein Befund zeigen, bei dem die Haut von der Schwerkraft deutlich nach unten gezogen wird, das Gewebe wellig und faltig wird und das Gesäß platt wirkt. Diese Veränderungen gehen ansonsten nicht mit Krankheiten einher. Bei einer Operation zur Gesäßstraffung spielen daher praktisch nur ästhetische Gründe eine Rolle. Nur in ganz seltenen Einzelfällen können z. B. Hautreizungen auftreten und einen Anlass für eine Operation bieten.

Letzte Aktualisierung am 14.02.2018.
VDÄPC - Ästhetisch-Plastische Chirurgen

Unsere Arztsuche stellt Ihnen Mitglieder der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen vor.

Plastischer Chirurg für Gesäßstraffung
Dr. A. Küppers
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 50996 Köln
Prof. Dr. habil. H. Menke
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 63069 Offenbach
Portrait Dr. med. Oliver Meyer-Walters, Hamburg, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. O. Meyer-Walters
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
in 20148 Hamburg
Alle anzeigen Zufall