Prof. Dr. med. Hisham Fansa

Ästhetisch Plastische Chirurgie im Camparihaus

Gemeinschaftspraxis Heitmann & Fansa

★ VDÄPC Mitglied

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie + Zusatzbezeichnung: Handchirurgie

Maximilian Str 38/40, 80539 München

+49 89 2111300
Behandlungsschwerpunkte
Gesichtsstraffungen, Lidkorrekturen, Brustoperationen


Qualifikation

Fachgebiet:
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Zusatzbezeichnung:
Handchirurgie
Behandlungsschwerpunkte:
Gesichtsstraffungen, Lidkorrekturen, Brustoperationen
Zertifikate:
Keine Angabe

Lebenslauf und Ausbildung

Prof. Dr. med. Hisham Fansa, MBA,

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie; Zusatzbezeichnung: Handchirurgie.

Geboren in Hannover, studierte er Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der University of Western Ontario (UWO), Kanada. Nach dem Staatsexamen 1994 erfolgte 1995 seine Promotion zum Dr. med. in der Klinik für Plastische Chirurgie der MHH bei Prof. Dr. A. Berger mit der Note „sehr gut“.

Von 1994 bis 1996 war er Assistenzarzt der Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Handchirurgie der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg bei Prof. Dr. W. Schneider.

Nach einem Aufenthalt als Arzt 1996 in der Klinik für Plastische und Handchirurgie bei Prof. Dr. G. Lister an der University of Utah, Salt Lake City, USA, kehrte er zurück an die Otto-von-Guericke Universität.

1999 wurde er Oberarzt und 2001 leitender Oberarzt der Uniklinik. Die Habilitation und Lehrbefugnis für das Fach Plastische Chirurgie folgte 2001.

2003 wurde er zum Chefarzt der Klink für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie – Handchirurgie am Klinikum Bielefeld ernannt. 2009 erfolgte die Ernennung zum Professor.
Seit 2014 ist er gemeinsam mit Prof. Heitmann und Prof. Feller in München in Gemeinschaftspraxis niedergelassen.

Von 2011 bis 2013 war Prof. Fansa Präsident der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung (DGfW e.V.). Die DGfW befasst sich als Fachgesellschaft wissenschaftlich mit der Wundheilung. Seit 2013 ist Prof. Fansa Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC).

Prof. Fansa ist Autor von mehr als 110 Originalarbeiten, 10 Lehrbuchbeiträgen und 220 Vorträgen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Götz Penkert aus Hannover hat er ein Lehrbuch zur Behandlung von Nervenverletzungen und ihren Folgen geschrieben (Peripheral Nerve Lesions, Springer Verlag Heidelberg 2004).

1999 ist er mit dem Hexal-Forschungspreis ausgezeichnet worden. 2006 erhielt er gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Gerburg Keilhoff den Innovationspreis der Stiftung Familie Klee. Prof. Dr. Fansa lehrt und forscht weiterhin an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg. Von 2007 bis 2009 studierte Prof. Dr. Fansa berufsbegleitend "Health Care Management" an der FHW in Berlin ist seither MBA (Master of Business Administration).

Schwerpunkte seiner klinischen Tätigkeit sind die Ästhetische Chirurgie der Brust und des Gesichtes, sowie die mikrochirurgische Rekonstruktive Chirurgie, insbesondere die Brustwiederherstellung nach Krebs.

Mitglied folgender Gesellschaften

 
Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen
 
Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen
 
•Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie (DAM)
•Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
•Deutsche Gesellschaft für Senologie (Brusterkrankungen)
•Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung (DGfW)
•European Association of Plastic Surgeons (EURAPS)
•NervClub

VDÄPC - Ästhetisch-Plastische Chirurgen

Unsere Arztsuche stellt Ihnen Mitglieder der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen vor.

Bilder

Noch keine Bilder

Noch keine Bilder
Sind Sie Prof. Dr. Fansa? Jetzt Bilder hinzufügen